Berner Oberland, Lauenensee
Meine Frau

Willkommen

Auf den nächsten Seiten gibt’s nebst vielen Fotos aus der Schweiz und aus aller Welt auch Tipps zum fotografieren und zum bearbeiten von digitalen Bildern.

Früher war fotografieren ziemlich kompliziert. Alles musste man selbst am Apparat einstellen. Ob die Fotos wirklich gut rausgekommen sind, wusste man nicht. Die Filme mussten zuerst vom Fotolabor entwickelt werden.

Das dauerte einige lange Tage und kostete Geld: Ein Dia-Film mit nur 36 Aufnahmen war damals für rund 20 Franken zu haben - ein teures Vergnügen.

Wenn man dann endlich die entwickelten Filme (oder Dias) in den Händen hielt, war das die Stunde der Wahrheit...  Die Ferien, der Ausflug oder das Familienfest waren schon längst vorbei, korrigieren konnte man da nichts mehr.

Heute lassen sich digitale Fotos am Bildschirm in der warmen Stube bequem anschauen und problemlos nach eigenem Gutdünken bearbeiten und verändern - und das alles gratis.

Übrigens:  Wie die Fotos in früheren Zeiten oft aussahen, sieht man links (meine Frau, damals).   ;-)

Viel Spass